Strenge Prüfungen auf Nitrofurane angeordnet


Alle Importe von Geflügelfleischprodukten und Garnelen aus Thailand sowie Geflügelfleischprodukten aus Brasilien müssen zukünftig bei der Einfuhr systematisch auf Rückstände von Nitrofuranen überprüft werden. Verantwortlich dafür sind die zuständigen Behörden der Bundesländer. Erst bei negativen Ergebnissen dürfen die Sendungen für die weitere Vermarktung freigegeben werden. Dies schreiben die so genannten EU-Schutzklauselentscheidungen vor.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats