NÖM: Auf Sanierungskurs


NÖM-Sanierung soll in diesem Jahr Erfolge zeigen Gewinnzone für viertes Quartal angepeilt -- Überschußverwertung ausgegliedert -- Lösung für Milchfrisch Bei dem zweitgrößten Molkereiunternehmen Österreichs, derNÖM AG, Wien, ist die Sanierung zwar bereits voll angelaufen, die Bilanz 1997 weist jedoch noch einen Verlust in dreistelliger Millionenhöhe aus.   Positive Effekte aus der Reform,die unter anderem die Schließung von 4 der 6 Standorte sowie die Halbierung des Mitarbeiterstandesvorsieht, werden erst in der Bilanz 1998 wirksam, bestätigt NÖM-Vorstand Josef Jenauth.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats