Optionsvertrag Nomad Food bietet für Kontinentalgeschäft von Findus


Die US-Finanzinvestoren von Nomad Foods machen mit dem Aufbau eines eigenen Tiefkühlimperiums ernst: Nach der Milliarden-Übernahme des Tiefkühlherstellers Iglo bieten sie für das europäische Kontinentalgeschäft des TK-Spezialisten Findus Group 500 Mio. Britische Pfund (rund 700 Mio. Euro). Ein entsprechender Optionsvertrag sei den Eignern, einem Investorenkonsortium namens LionGem Sweden 1 AB um Highbridge Principal Strategies, Lion Capital LLP and Sankaty Advisors, vorgelegt worden, heißt es in einer Mitteilung. Die Offerte sieht vor, dass 400 Mio. GBP durch Barmittel und Kreditfinanzierung mit Hilfe von UBS, Credit Suisse und Barclays gezahlt werden. Zudem erhält der Verkäufer 8,4 Mio. Anteile an Nomad Foods mit einer Haltefrist von einem Jahr. Nomad Foods hat sich erst Anfang Juli durch die Ausgabe von Aktien rund 290 Mio. Euro für seine Expansionspläne besorgt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats