Tschechien will Karlsbader Oblaten schützen


Mit einem Antrag auf Namensschutz für "Karlsbader Oblaten" bei der EU hat Tschechien bei Sudetendeutschen für Proteste gesorgt. Die Regierung in Prag will erreichen, dass künftig nur jene Waffeln diesen Namen tragen dürfen, die tatsächlich in dem westböhmischen Kurort hergestellt werden. Hingegen argumentieren Vertriebenenverbände, dass die Oblaten eine "sudetendeutsche Spezialität" seien und somit wie bisher zum Beispiel auch in Bayern hergestellt werden sollten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats