Oetker baut weniger Arbeitsplätze in der Biersparte ab


Der Arbeitsplatzabbau in der Oetker-Biersparte nach der Übernahme von Brau und Brunnen fällt deutlich niedriger aus als noch im Frühjahr angekündigt. Wie die Brau und Brunnen AG in Dortmund mitteilte, wird die Zahl der sozialverträglichen Kündigungen anstatt der zunächst geplanten 450 nun weniger als 300 betragen. Grund seien entsprechende Vereinbarungen mit Betriebsräten und Gewerkschaften. Darin wurden unter anderem die Arbeitszeiten in der Produktion an den Standorten Berlin und Dortmund bei gleichzeitig reduziertem Lohn gesenkt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats