Hamburg Süd Oetker zeigt sich offen für Kooperationen


Nach dem gescheiterten Zusammenschluss mit der Reederei Hapag Lloyd sind Kooperationen in der Schiffsparte Hamburg Süd für den Familienkonzern Oetker nicht vom Tisch. "Die Absage an Hapag Lloyd heißt nicht, dass damit auch andere Kooperationen für alle Zeiten ausgeschlossen wären", sagt August Oetker, Beiratsvorsitzender der Unternehmensgruppe, dem Westfalen-Blatt.
Vom Sinn der Fusion mit Hapag Ll

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats