Onken: Werk Oderaue macht dicht


Onken schließt Werk in Brandenburg Von Heidi Dürr Die Onken GmbH wird im Laufe des kommenden Jahres ihre Quark-Produktionsstätte im brandenburgischen Eisenhüttenstadt, die Onken GmbH Oderaue, schließen. Dafür seien, so Firmenchef Enno Onken gegenüber der Lebensmittel Zeitung, ausschließlich wirtschaftliche Gründe ausschlaggebend. Wegen notwendiger Investitionen von 6 Mio. bis 8 Mio. DM habe die Frage gestellt werden müssen, ob der zweite Standort nicht zu teuer sei _ zumal Eisenhüttenstadt als geplanter Stützpunkt für den Osthandel wegen der sich verzögernden EU-Mitgliedschaft Polens obsolet geworden sei.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats