Familienstreit Otto-Chef Schrader soll Streit bei Oetker schlichten


LZnet. Hans-Otto Schrader, Chef der Hamburger Otto Group, soll in den Beirat der Oetker-Gruppe einziehen und dort bei der Schlichtung des zerstrittenen Familien-Clans helfen. Er soll laut einem Bericht des "Handelsblatts" im Beirat Ulrich Lehner nachfolgen, der aus dem Beirat ausscheiden wird. Schrader habe bereits an einem Treffen des Gremiums, das Kontroll- und Vetorechte hat, teilgenommen. Die einvernehmliche Einigung der acht Geschwister auf Schröder als Beiratsmitglied werde als erster Schritt zur Beruhigung gewertet. August Oetker, Vorsitzender des Beirats, habe Schröder vorgeschlagen und auch die jüngeren Geschwister um Alfred Oetker hätten zugestimmt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats