P&G hält Geschäfte stabil


  Der US-Konsumgüterhersteller Procter & Gamble (P&G) hat im dritten Quartal seinen Jahresausblick präzisiert. Der Umsatz erhöhte sich in den Monaten von Januar bis März von 17,8 auf 19,2 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen mitteilte. Der Gewinn rutschte unterm Strich von 2,61 auf 2,59 Milliarden Dollar. Im vorbörslichen US-Handel geriet der Kurs unter Druck. Procter konkretisierte die Prognosespanne für den Gewinn je Aktie von 4,02 bis 4,12 Dollar auf 4,06 bis 4,12 Dollar.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats