Procter & Gamble bestätigt Prognosen


Der US-Konsumgüter-Konzern Procter&Gamble (P&G) hat für das erste Geschäftsquartal (30. September) bei einem leicht gesunkenen Umsatz einen etwas höheren Nettogewinn als im Vorjahreszeitraum ausgewiesen. Der Gewinn je Aktie vor Sonderposten betrage 96 US-Cent und übertreffe damit den entsprechenden Vorjahres-Wert von 92 US-Cent, heißt es in Agenturmeldungen mit Berufung auf das Unternehmen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats