P&G legt im vierten Quartal zu


Der US-Konsumgüterhersteller Procter & Gamble (P&G) hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2003/2004 (30. Juni) unter anderem dank Kosteneinsparungen und der Übernahme des deutschen Kosmetikunternehmens Wella bei Umsatz und Gewinn zugelegt. Dabei wurden die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Umsatz im Quartal sei um 19 Prozent auf 12,96 Mrd US-Dollar (USD)(rund 10,73 Mrd Euro) gestiegen, teilte das Unternehmen in New York mit.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats