Soziales Engagement P&G-Mitarbeiter helfen Flüchtlingen

von Redaktion LZ
Donnerstag, 15. Oktober 2015
LZnet. Procter & Gamble weitet das Engagement in der Flüchtlingshilfe aus. Mitarbeiter können sich bis zu fünf Tage pro Jahr für ihre sozialen Unterstützungsaktivitäten freistellen lassen.
In der Aus- und Weiterbildung arbeitet P&G daran, in Schwalbach und Kronberg sowie in den deutschlandweiten Produktionsbetrieben und Distributionszentren, zusätzliche Praktikums- und Ausbildungsplätze für entsprechend qualifizierte Personen zur Verfügung zu stellen.

"Wir wissen, wie wichtig eine berufliche Perspektive für die Menschen ist", sagt Geschäftsführer Olaf Kallerhoff.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats