P&G unterstützt Sozial-Engagement

von Redaktion LZ
Freitag, 02. Juli 2010
Mitarbeiter des US-Konsumgüterkonzern Procter&Gamble haben die Möglichkeit, über ein Sabbatical Programm Unicef-Projekte vor Ort zu unterstützen.
Hierfür können die Angestellten bis zu drei Monate freigestellt werden. Die Reisespesen übernimmt der Konzern. Fünf Betriebsangehörige aus West-Europa sind bereits ausgewählt worden. Das Programm wurde 2009 ins Leben gerufen.
(ott)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats