P&G und Gillette verkaufen Randbereiche


Die vor dem Zusammenschluss stehenden Konsumgüterkonzerne Procter & Gamble und Gillette bereiten einem Pressebericht zufolge aus Kartellgründen den Verkauf von Randbereichen vor. Geplant sei der Verkauf von überlappenden Bereichen in der Größenordnung von einigen hundert Millionen Dollar, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Kreise. Überschneidungen bestünden vor allem bei Produkten zur Mundpflege.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats