P&G rechnet mit Verzögerung bei Prilosec


LZ|NET. Die Procter & Gamble Co, Cincinnati, hat nach Auffassung des "Wall Street Journal" einen Rückschlag bei der Vermarktung ihres Blockbusters "Prilosec" verzeichnet. Auf ihrer Webseite berichtet die Zeitung, die US-Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FAD) habe dem Konzern mitgeteilt, er müsse noch umfangreiche Studien durchführen, bevor das Mittel gegen Sodbrennen im Geschäft ohne Rezept veräußert werden könne.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats