PPR steigert Umsatz im Quartal


Der französische Luxusgüterkonzern PPR hat im zweiten Quartal im fortgeführten Geschäft deutlich mehr verkauft als vor einem Jahr. Der Umsatz sei um 18 Prozent auf 4,79 Mrd. Euro gestiegen, teilte das Unternehmen, das seit kurzem die Mehrheit am deutschen Sportartikelhersteller PUMA hält, in Paris mit. Auf vergleichbarer Fläche und ohne Währungseffekte wuchs der Umsatz um 5,6 Prozent. Ohne PUMA erhöhte PPR seine vergleichbaren Erlöse im Quartal um 5,9 Prozent.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats