PPR mit Umsatzrückgang


Der französische Luxusgüterhersteller PPR hat im ersten Quartal einen Rückgang beim Umsatz verbucht. Die deutsche Tochter PUMA konnte dagegen in den ersten drei Monaten einen Umsatzzuwachs verzeichnen. Der Konzernumsatz sank um 2,6 Prozent auf 4,777 Mrd. Euro, während die Puma-Erlöse um 3,6 Prozent auf 697 Mio. Euro anstiegen, wie der Konzern, zu dem auch Gucci gehört, mitteilte. Puma konnte einen Zuwachs von 11,2 Prozent in USA vor allem bei Schuhen verzeichnen, während das Geschäft in den Regionen Europa, Nahen Osten und Afrika (EMEA) rückläufig war.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats