Gucci geht an PPR


Der französische Luxusgüterkonzern Pinault-Printemps-Redoute (PPR) hat die Modemarke Gucci übernommen. Nach dem Ablauf des Übernahmeangebots für die ausstehenden Aktien hält der französische Konzern 99,32 Prozent am Unternehmen, das in den Niederlanden gelistet ist. PPR hatte 85,52 Euro für eine Gucci-Aktie geboten, teilte PPR in Paris mit. Damit endet ein fünf Jahre währender Prozess, in dem PPR den Anteil sukzessive gesteigert hat.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats