Türkischer Paprika erheblich belastet


Die baden-württembergische Lebensmittelüberwachung hat in erheblichem Umfang Rückstände von Pflanzenschutzmitteln bei türkischem Gemüsepaprika festgestellt. Dies teilt das Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum in Stuttgart mit. In 14 von 15 Proben Gemüsepaprika aus der Türkei wurden Rückstände des Pflanzenschutzmittels (Insektizid) Methamidophos in Höhe von 0,04 mg/kg bis 0,51 mg/kg festgestellt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats