Deloitte zahlt an Parmalat


Im Streit um den Bilanzskandal beim italienischen Lebensmittelkonzern Parmalat haben sich das Unternehmen und die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte & Touche auf die Zahlung von 149 Mio. Dollar geeinigt, berichtet die Financial Times Deutschland. Mit dem Abkommen beenden beide Parteien einen jahrelangen Rechtsstreit außergerichtlich. Deloitte wird die Summe teilweise auch in Form von Dienstleistungen für Parmalat erbringen, heißt es.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats