Im Fall Parmalat Haftstrafe für Tanzi gefordert


LZ|NET. Fast fünf Jahre nach der spektakulären Pleite des Nahrungsmittelkonzerns Parmalat haben die Mailänder Staatsanwälte 13 Jahre Haft für den Gründer des Großunternehmers, Calisto Tanzi, gefordert. Tanzi, der als Drahtzieher des größten Finanzskandals in Europa seit der Nachkriegszeit gilt, wird der Kursmanipulation beschuldigt. Er wird außerdem beschuldigt, die Arbeit der Kontrollbehörden behindert zu haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats