Parmalat schmeckt teure Rohmilch nicht


Der italienische Molkereikonzern Parmalat spürte im dritten Quartal die Verteuerung der Rohmilchpreise in nahezu allen seiner Märkte. Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Nettoumsätze zwar um 4,6 Prozent auf 3,26 Mrd. Euro, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank jedoch um 8,1 Prozent auf 243,6 Mio. Euro (Q3 2010: 265 Mio. Euro).
Zusätzlich sei das EBITDA durch Sonderfaktor

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats