Parmalat senkt abermals Prognose


Der italienische Lebensmittelkonzern Parmalat hat seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr deutlich gesenkt. Statt eines Anstiegs rechne der Konzern nun mit einem rückläufigen operativen Gewinn, berichtet Reuters. Parmalat erwartet nun ein Umsatzplus von drei Prozent, das Ebitda soll 350 Mio. Euro betragen. Das entspräche einem Minus von 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zuvor hatte das Unternehmen ein Ebitda-Plus von 7 Prozent in Aussicht gestellt sowie 3 bis 5 Prozent Umsatzzuwachs.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats