Ex-Parmalat-Chef verhandelt über Strafmaß


Der ehemalige Chef des zusammengebrochenen Parmalat-Konzerns , Calisto Tanzi, will bereits vor Beginn seines Prozesses das Strafmaß aushandeln. Voraussichtlich wolle er sich durch seine Anwälte mit der Staatsanwaltschaft auf zweieinhalb Jahre Gefängnisstrafe einigen, hieß es. Durch dieses in Italien übliche, so genannte "patteggiamento" sollen nicht nur die Verfahren verkürzt werden, oftmals können Angeklagte so auch langjährige Haftstrafen vermeiden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats