Parmalat einigt sich in den USA


Der italienische Lebensmittelkonzern Parmalat hat sich in den USA mit Investoren außergerichtlich geeinigt. Wie es in Medienberichten heißt, soll der Konzern rund 20 Mio. Euro zahlen. Wie berichtet hatten nach der Parmalat-Pleite im Jahr 2003 die Investoren im vergangenen Jahr in New York eine Sammelklage angestrengt und Schadenersatz plus Zinsen in Höhe von rund fünf Milliarden Euro gefordert. In Parma stehen 55 Angeklagte vor Gericht, darunter auch Firmengründer Calisto Tanzi und dessen Bruder Giovanni, Finanzchef Fausto Tonna sowie mehrere Banker.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats