Geschäftsjahr 2014 Pepsi-Entschädigung rettet Berentzen in die schwarzen Zahlen


Eine millionenschwere Entschädigungszahlung des Pepsi-Konzerns hat den emsländischen Getränkehersteller Berentzen 2014 in die schwarzen Zahlen gerettet. Das Unternehmen notierte unter dem Strich 4,2 Millionen Euro, nachdem im Vorjahr noch 7,3 Millionen Euro Verlust aufgelaufen waren.Jedoch sind im aktuellen Gewinn 5,5 Millionen Euro Einmalzahlung von Pepsi enthalten, die Berentzen als Ausgleich für das vorzeitige Ende der Softdrinkmarken-Nutzungsrechte kassiert hatte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats