Pepsi wird gesünder


Pepsico beugt sich dem Druck der Lebensmittelbehörden und geht einen ersten Schritt in Richtung bewusste Ernährung. Der Lebensmittelkonzern will auf lange Sicht den Anteil von Salz, Zucker und gesättigten Fettsäuren in seinen Produkten senken, berichtet die "Financial Times". Pepsico erzielt mit seiner Sparte Frito-Lay rund 20 Prozent des Umsatzes auf dem US-Snack-Markt. Konkret nannte der Konzern auf seiner Investoren-Konferenz in New York folgende Zielsetzungen: Der Salzgehalt der wichtigsten Marken auf den Kernmärkten soll bis 2015 um 25 Prozent, gesättigte Fette bis 2020 um 15 Prozent und der Zuckergehalt bis 2020 um 25 Prozent verringert werden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats