Pernod Ricard setzt weniger um


Der Wein- und Spirituosenkonzern Pernod Ricard hat im dritten Quartal einen niedrigeren Umsatz ausgewiesen und damit die Markterwartungen verfehlt. Die Erlöse in der Periode Januar bis März seien um 1,0 Prozent auf 1,378 Mrd. Euro gesunken, teilte das Unternehmen mit. Die von der dpa-AFX-Partneragentur Thomson Financial News (TFN) befragten Analysten hatten im Schnitt mit 1,420 Milliarden Euro gerechnet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats