Bundesregierung beschließt Pflichtpfand


Die Bundesregierung hat das umstrittene Pflichtpfand auf "ökologisch nachteilige Getränkeverpackungen" - dies sind Getränkedosen und Einwegflaschen - erwartungsgemäß beschlossen. Damit soll ab Januar 2002 ein Pfand von 0,25 Euro auf Einweg-Getränkeverpackungen gelten. Bei Flaschen ab einer Füllmenge von 1,5 Litern sind dann 0,50 Euro fällig. Befreit vom Zwangspfand - weil ökologisch vorteilhaft - sind Mehrweggetränkeverpackungen, Getränkekartonverpackungen, Milchschlauchbeutel und - so der neueste Entwurf, der dem Kabinett vorlag - auch Verpackungen für diätetische Lebensmittel.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats