Philip Morris fordert Tabakbehörde


Der Zigarettenkonzern Philip Morris hat sich für eine staatliche Überwachung des Tabakhandels ausgesprochen, um so den Schmuggel einzudämmen. «Wir befürworten eine europäische Konzessionierungsbehörde für die Tabakindustrie. Ohne staatliche Lizenz sollte niemand mehr Zigaretten produzieren oder vertreiben dürfen», sagt Hermann Waldemer, Präsident Westeuropa bei Philip Morris International in Lausanne, der Wochenzeitung «Die Zeit».

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats