Philip Morris will Berufung


Philip Morris Co Inc, New York, will gegen das Urteil des Superior Court von Los Angeles im Verfahren gegen den durch Rauchen gesundheitlich geschädigten Richard Boeken Berufung einlegen. Wie der Tabakkonzern mitteilte, hält er auch eine Strafzahlung von 100 Mio USD noch für zu hoch. Ursprünglich hatte die Jury Philip Morris in erster Instanz zu einer Strafzahlung von drei Mrd USD und einem Schadensersatz von 5,5 Mio USD verurteilt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats