Ringfoto und Kodak wollen Photo-Porst-Filialen weiterführen


Der Einkaufsverbund Ringfoto will Agenturberichten zufolge gemeinsam mit dem Partner Eastman Kodak die Franchise-Läden der insolventen Photo Porst AG weiterführen.Den Eigentümern der Geschäfte solle ein neues Angebot gemacht werden. Kodak soll dabei künftig für die Laborleistungen zuständig sein, die Fürther Ringfoto, eine Verbundgruppe von Fotofachhändlern, sei für den Marketingauftritt und das Produktgeschäft verantwortlich.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats