Praktiker bleibt vorsichtig


Der Baumarktbetreiber Praktiker bleibt angesichts nach wie vor schleppender Geschäfte im Ausland vorsichtig und setzt vor allem auf Einsparungen. Die Kette, die in Deutschland die Marken Praktiker und Max Bahr führt, will sich zudem weiter mit aggressiven Verkaufsaktionen zurückhalten, um den Gewinn nicht noch stärker zu drücken. Im dritten Quartal habe es bei der größten Konzernmarke Praktiker nur acht Tage lang die Sonderaktion "20 Prozent auf Alles" gegeben und damit nur noch halb so lang wie im Vorjahresquartal, sagte Praktiker-Finanzvorstand Thomas Ghabel am Donnerstag in Kirkel.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats