Rettung für ProMarkt in Sicht


Die angeschlagene Elektronikhandelskette ProMarkt ist laut einem Pressebericht gerettet. Die Gläubiger hätten laut Insolvenzverwalter Rolf Rattunde dem Insolvenzplan zugestimmt, berichtet die "Berliner Morgenpost" in ihrer Online-Ausgabe. Die Kette der Berliner Unternehmer Michael und Matthias Wegert werde demnach nicht zerschlagen, sondern mit bundesweit 15 statt zuletzt 25 Filialen fortgeführt. Die verbliebenen Standorte würden den Angaben zufolge weiter unter dem Namen MediMax firmieren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats