Promodes: Akquisitionshunger


Promod es ist noch lange nicht satt Von Jürgen Briem Die fehlgeschlagene Übernahme der Casino-Gruppe hat Promodes rund 30 Mio. DM gekostet. Das teilte Promod es-Chef Paul-Louis Halley in einem Pressegespräch in Paris mit. Positiv an dem teuren Flop sei jedoch gewesen, daß am Ende eine weitreichende Kooperation zwischen den beiden Unternehmen vereinbart wurde.   Im laufenden Jahr stehe für Promod es die Integration der jüngsten Akquisitionen im Vordergrund.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats