Rabattwürfeln verboten


Das Oberlandesgericht Köln hat das "Große Rabatt-Würfeln" einer Baumarktkette als wettbewerbswidrig verurteilt. In den Baumärkten konnten Kunden kurz vor der Kasse mit einem Würfels ausspielen, wie viel Rabatt sie auf ihren beabsichtigenden Einkauf bekommen würden: 25 Prozent, 15 oder nur 5 Prozent. Diese Aktion haben die Kölner Richter als wettbewerbswidrig angesehen, da der Einkauf mit einem Gewinnspiel gekoppelt sei: "Bei Würdigung der Interessenlage ergibt sich nämlich, dass der Kunde die zuvor ausgewählte Ware hier in jedem Fall abnehmen und bezahlen soll.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats