Radeberger-Gruppe auf Standortsuche


Die Radeberger-Gruppe will auf mittlere Sicht ihren Braustandort in Frankfurt verlegen. Aufgrund der schwierigen Mischgebiet-Situation sei der Betrieb nicht zu halten. Radeberger-Chef Ulrich Kallmeyer weist Spekulationen zurück, Radeberger könnte Eichbaum übernehmen und sich in Mannheim ansiedeln. Wie den Mitarbeitern bekannt gegeben worden ist, strebe Radeberger zusammen mit der Stadt Frankfurt eine Lösung im Rhein-Main-Gebiet an.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats