Radeberger macht Zwangspfand zu schaffen


LZ|NET. Der inländische Bierabsatz bei der Radeberger Gruppe AG, Frankfurt, verringerte sich im ersten Quartal 2003 um über 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Vorstandssprecher Ulrich Kallmeyer macht wesentlich das seit Januar eingeführte Zwangspfand bei Einweggebinden für diesen Rückgang verantwortlich. Besonders betroffen waren die einweglastigen Marken Clausthaler, Henninger Radler, Berliner Kindl und DAB.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats