Rückzug aus Österreich


Die Frankfurter Radeberger Gruppe AG hat sich von ihrer Finanzbeteiligung von 10,6 Prozent an der österreichischen Brauerei Schwechat AG getrennt. Die Anteile wurden komplett an die Mehrheitsgesellschafter der Schwechat AG, die Hopfen & Malz Holding AG, verkauft. Parallel übertrug auch die Bielefelder Oetker-Gruppe ihren 16,6 Prozent-Anteil. Die Übertragung wird noch dieses Jahr wirksam. Die aus dem Verkauf ihrer Finanzbeteiligung erzielten Erlöse werde die inzwischen schuldenfreie Radeberger Gruppe für Investitionen im deutschen operativen Geschäft zum Ausbau ihrer Marktanteile nutzen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats