Ravensburger geht nach Tschechien


Der Ravensburger Spieleverlag verlagert Produktionsteile - entsprechend rund 60 Arbeitsplätzen - in sein tschechisches Werk. Dafür seien Kostengründe ausschlaggebend, bestätigte ein Unternehmenssprecher eine Meldung des Südwestrundfunks (SWR). Der Abbau am Stammsitz Ravensburg mit rund 1000 Beschäftigte erfolge vorwiegend durch Überstundenabbau, weniger Aushilfskräfte sowie Vorruhestands- und Altersteilzeitregelungen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats