Red Bull wird erpresst


Der österreichische Energy-Drink-Konzern Red Bull wird erpresst. Unbekannte Täter drohten seit Wochen damit, Red-Bull-Dosen mit Fäkalien zu vergiften. Die Erpresser haben dem Unternehmen Geschäfte genannt, in denen betroffene Dosen verkauft werden. Nach Angaben von Red Bull hätten aber Proben dies nicht bestätigt.
Die Polizei sucht nach den Tätern, will aber nichts Näheres bekannt geben. Nach M

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats