Reformhäuser melden stagnierenden Umsatz


Mit Lebensmitteln machen die deutschen Reformhäuser ihren größten Umsatz. An den gesamten Einnahmen von 659 Mio. Euro im vergangenen Jahr hätten sie einen Anteil von mehr als 58 Prozent gehabt, teilte die Neuform Vereinigung Deutscher Reformhäuser in Oberursel bei Frankfurt mit. Im Vergleich zum Jahr zuvor blieb der Umsatz mit einem leichten Plus von 0,2 Prozent praktisch gleich. Etwa 15 Prozent der Einnahmen wurden nach Angaben von neuform mit Diät-Lebensmitteln erzielt, 13,5 Prozent mit frei verkäuflichen Arzneimitteln und 12 Prozent mit Körperpflegemitteln und Kosmetik.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats