Otto Reichelt tut sich weiter schwer


Die Berliner Otto Reichelt AG wird dem Mehrheitsaktionär Edeka Minden-Hannover auch in diesem Jahr wenig Freude bereiten. Nach zwei dividendenlosen Jahren bleibt auch für das laufende Geschäftsjahr eine Ausschüttung fraglich. Der Reichelt-Vorstand glaubt jedoch, in der Bilanz 2000 ein ausgeglichenes Ergebnis vorlegen zu können, nachdem 1999 erneut ein Jahresfehlbetrag verkraftet werden musste. "Zufrieden sind wir nicht, es war schwieriger als erwartet", kommt Reichelt-Vorstandschef Uwe-Jens Beister kaum umhin, bei der Vorlage des Geschäftsberichtes eine unbefriedigende Geschäftsentwicklung zu konstatieren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats