Revlon verliert im Heimatmarkt


Das US-Kosmetikunternehmen Revlon hat im zweiten Quartal seines Geschäftsjahres (30. September) einen um 20 Prozent niedrigeren Verlust ausgewiesen als in der entsprechenden Vorjahresperiode. Als Hauptursachen nannte der Hersteller von Haut- und Körperpflegeprodukten einen geringeren Zinsaufwand und niedrigere Schuldentilgungskosten. Das Defizit sei auf 46,8 Mio. US-Dollar (USD) oder 13 Cent pro Aktie gesunken von 58,2 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats