Zigarettenhersteller gewinnen Prozess


Die US-Tabakkonzerne Philip Morris und R. J. Reynolds haben einen von Hinterbliebenen eines verstorbenen Rauchers in Kalifornien angestrengten Schadenersatz-Prozess für sich entschieden. Die Bundesrichterin an dem für den Norden Kaliforniens zuständigen Bezirksgericht in Oakland entschied am Dienstag, die Kläger hätten nicht hinreichend nachweisen können, dass die beiden Konzerne für den Tod des Rauchers verantwortlich seien.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats