Rosen vergrößert Kapazität


LZ|NET. Mit der Übernahme der Handelsmarken-Produktion von Nestlé Schöller hat das Familienunternehmen Rosen Eiskrem 2006 die Kapazitäten verdreifacht. Auch 2007 fließt viel Geld in die Fabriken. Der Kapazitätsausbau zielt vor allem auf das Auslands-Geschäft ab. Die Inhaber haben sich eine höhere Exportquote auf die Fahne geschrieben. Dafür soll der neue Geschäftsführer Michael Müller sorgen. Lediglich 15 Prozent ihres Umsatzes erzielte die Rosen Eiskrem GmbH im vergangenen Jahr durch Lieferungen ins Ausland.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats