Rückruf von Arzneimitteln mit Bockshornkleesamen


Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte ruft Wirkstoffe und Arzneimittel mit bestimmten Bockshornkleesamen zurück. Demnach müssen Produkte vom Markt genommen werden, die Bockshornkleesamen enthalten, der im Zeitraum von 2009 bis 2011 aus Ägypten eingeführt wurde.
Bockshornkleesamen werden unter anderem als pflanzliches Magen-Darm-Mittel verwendet, so das Institut. Chargen von aus

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats