Grünes Licht für Kapitalschnitt


Der Weg für den Kapitalschnitt bei der Sachsenmilch AG ist frei. Das Amtsgericht Dresden hat die mehr als 10 Jahre durch Klagen von Kleinanlegern blockierte Kapitalherabsetzung bei Sachsenmilch ins Handelsregister eingetragen, berichteten die "Dresdner Neuesten Nachrichten" (DNN). Damit ist nun für den Mehrheitsaktionär der Leppersdorfer Gesellschaft, Theo Müller, der Weg frei, das Grundkapital von 75 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats