Sachsenmilch hofft auf ausgeglichenes Ergebnis


Die Sachsenmilch AG, ein Tochterunternehmen der Molkerei Müller, hat im ersten Quartal 2010 ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht erhöhen können. Diese Entwicklung sei jedoch insbesondere auf steigende Rohstoffpreise zurückzuführen gewesen. Deshalb habe sich der Rohertrag verschlechtert, während das Betriebsergebnis auf dem Niveau des Vorjahresquartals gehalten werden konnte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats