Saftbranche leidet unter schwindenden Erträgen


2005 verlief für die deutsche Fruchtsaftindustrie wieder "außerordentlich schwierig". Weniger bedrückt die Branche der etwas rückläufige Pro-Kopf-Verbrauch als vielmehr die davon laufenden Kosten. Präsident Franz Einsiedler und die 202 ordentlichen Mitglieder des Deutschen Fruchtsaftverbandes (VdF) lassen den Kopf trotz aller Probleme nicht hängen und demonstrieren trotzig Optimismus. Grund ist das hohe Ansehen der Produkte, die als Basiserzeugnisse für die Ernährung gelten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats